Frage:
Warum sind Tucker und Malcolm nicht tot?
Matt
2019-08-12 05:02:39 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Ich habe Enterprise erneut angeschaut und habe dieselbe Frage wie beim ersten Mal.

In Episode 12 von Staffel 4 Babel One , Tucker und Reed haben in Umweltanzügen nur noch wenig Luft und Tucker verwendet 100% reinen Sauerstoff, um die Anzüge wieder aufzufüllen. Gibt es etwas, das ich an den Anzügen vermisst habe, das dies nicht tödlich macht?

Ich interessiere mich nicht für die Biologie, da dies ein sicherer Tod ist, sondern mehr für die Anzüge aus jeder Serie oder jedem Film Seien Sie etwas, um zu verhindern, dass der Sauerstoff tödlich ist - ich suche nach einer Erklärung dafür.

Stellen sie irgendwie Stickstoff oder ein anderes Inertgas her und wenn ja, warum stellen sie nicht einfach den Sauerstoff her , warum sind sie nicht gestorben?

Alle Fragen sind miteinander verknüpft, sodass die Beantwortung einer von ihnen alle beantwortet.

Eher ein Kommentar als eine Antwort, aber selbst in der realen Welt ist das Atmen von 100% Sauerstoff kein "sicherer Tod".Es kann unter bestimmten Bedingungen für eine bestimmte Zeit toleriert werden.https://en.wikipedia.org/wiki/Oxygen_toxicity
@MarkBeadles sie waren viel länger als 96 Minuten auf diesem Schiff, selbst die niedrigen 6-10 Minuten dieses Artikels deuten darauf hin, dass sie nicht einmal laufen sollten, also ändert dies nichts an der Frage, was die Anzüge tun, um die Menschen davor zu schützen.Sie müssen etwas tun, sonst wären sie zumindest auf dem Boden
Es ist der Partialdruck, der tödlich ist, nicht die relative Konzentration.
@Matt - Diese "96 Minuten" (wenn Sie sich auf die Tabelle im wp-Artikel beziehen) befinden sich in einer Tiefe von 27 m (90 '), was einem Druck von 2,7 Atmosphären entspricht.100% Sauerstoff bei atmosphärischem Druck ist nicht besonders gefährlich (es ist das, was Feuerwehrleute atmen).Wenn Sie sich die Grafik weiter unten ansehen, verlieren Sie etwa 10% Ihrer Lungenkapazität, wenn Sie einen Tag lang reinen Sauerstoff einatmen.
Matt, kurz gesagt, du kannst reines O2 * atmen, wenn der Druck niedrig ist *.
@Fattie Das wurde erwähnt und ich habe bereits zugegeben, dass meine Frage in den Kommentaren aufgrund dieser Tatsache fehlerhaft gewesen sein könnte. Ich habe alle Antworten und Kommentare gelesen. Ihr Kommentar zu Peters Beitrag über 1 Atmosphäre ist der Grund für die Frage, es ist tödlich.Niedrigere Drücke habe ich nicht berücksichtigt
Siehe Apollo 1. Umgebung mit reinem Sauerstoff @5psi, Die Tödlichkeit war nur, weil ein Feuer begann.Eine Mondmission hätte 3 Tage in dieser Umgebung bedeutet.
Für das, was es in der Anästhesie wert ist, beatmen wir Patienten je nach Anästhesiemethode - flüchtig oder intravenös - mehrere Stunden lang mit bis zu 100% Sauerstoff.Wenn wir ein flüchtiges Mittel verwenden, verwenden wir einen Prozentsatz des Gasvolumens, um das flüchtige Anästhetikum zu transportieren. Wenn es sich um eine intravenöse Anästhesie handelt, kann das Gas reiner Sauerstoff sein.
Ich kann persönlich dafür bürgen, dass Sie gut 15 Minuten lang 100% O2 bei 2 Atmosphären ohne negative Auswirkungen haben können, wenn Sie gesund sind - machen Sie es selbst.Es ist auch ein Standardverfahren für einen viel längeren Zeitraum in Druckkammern nach Tauchunfällen (obwohl Ihre Chancen, etwas Ähnliches wie einen epileptischen Anfall zu bekommen, mit Druck und Zeit zunehmen).Auf Meereshöhe sollte eine O2-Vergiftung durch 100% O2 erst nach einem Tag oder länger auftreten.
Zwei antworten:
#1
+88
John Meacham
2019-08-12 06:03:10 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Aktuelle NASA-Raumanzüge sind mit 100% Sauerstoff bei etwa 4 psi gefüllt, sodass das Befüllen eines Raumanzugs mit reinem Sauerstoff kein Problem darstellt, vorausgesetzt, der Druck ist nicht zu hoch. Referenz

Der tatsächliche Prozentsatz an Gas spielt keine Rolle, wenn es um Toxizität geht. Entscheidend ist der Partialdruck des Gases, den Sie erhalten, indem Sie den Druck mit dem Prozentsatz multiplizieren. 20% Luftsauerstoff entsprechen 100% Sauerstoff bei einem Fünftel des Atmosphärendrucks.

Raumanzüge werden aus diesem Grund nicht auf vollen Atmosphärendruck unter Druck gesetzt, sodass sie nur Sauerstoff bringen müssen, und es erhöht die Mobilität, um weniger davon zu haben eine Druckdifferenz zwischen der Innenseite und der Außenseite des Anzugs.

Ich würde gerne Zitate sehen, aber diese Antwort scheint richtig zu sein.Obwohl bei niedrigerem Druck, gibt es neue Bedenken hinsichtlich der Dekompressionskrankheit.
Der Unterschied zwischen vollem Vakuum und vollem atmosphärischen Druck ist nur eine Atmosphäre, Taucher sind einem Vielfachen davon ausgesetzt (1 atm alle 30 Fuß), weshalb Dekompressionskrankheit ein Problem ist.Als erfahrene Abstandshalter wären sie gut gerüstet, um Unterschiede in einer Atmosphäre zu bewältigen. Außerdem sollte die Behandlung der Dekompressionskrankheit in eine Atmosphäre mit 100% Sauerstoff erfolgen, damit sie bereits einen Vorsprung haben.
@Kai [Dieses Dokument von Hamilton Standard] (https://www.hq.nasa.gov/alsj/LM15_Portable_Life_Support_System_ppP1-5.pdf) beschreibt das Lebenserhaltungssystem der Apollo-Ära und erwähnt die Verwendung von reinem Sauerstoff bei 3,9 psi.Beachten Sie auch das Sauerstoffspülsystem auf Seite.4, das zur Lebenserhaltung im Notfall dient, indem das System in einem offenen Kreislauf mit reinem Sauerstoff gespült wird.
@JohnMeacham Ich habe nicht nach Biologie gefragt, sondern nach den Anzügen. Ihre Antwort lautet, dass nichts anderes benötigt wird, als den Druck zu senken (was die gesamte Frage stumm macht). Es scheint, dass meine Frage auf einer fehlerhaften Prämisse beruhteunter der Annahme von vollem Sauerstoff bei normalem Druck.Ich werde das akzeptieren, wenn niemand etwas Besseres geben kann.Normalerweise warte ich 24 Stunden, bevor ich akzeptiere.Vielen Dank
IIRC, der Grund, warum in Raumanzügen ein niedriger Druck verwendet wird, ist, dass aktuelle Raumanzüge mit höherem Druck ziemlich schwer zu verwenden sind.Bei höherem Druck fällt es der Person im Raumanzug schwer, sich zu bewegen, da der Anzug im Grunde ein Ballon ist, der das größte Volumen beibehalten möchte und somit Änderungen der Arm- und Beinposition widersteht.Da aus diesem Grund ein niedrigerer Druck erwünscht ist und sie immer noch einen Sauerstoffpartialdruck aufrechterhalten müssen, der den Benutzer aufrechterhält, führt dies dazu, dass reines O2 bei niedrigem Druck verwendet wird.Wie immer ist es ein technischer Kompromiss.
Auf dieser Website sind keine Zitate, keine Grundlagen der Alltagswissenschaft erforderlich.
Moot.Nicht stumm.
@Makyen - nicht einmal wirklich ein Kompromiss, oder?Wenn ein niedriger Anzugdruck sowohl die Mobilität erhöht als auch die Verwendung von 100% Sauerstoff ermöglicht, d. H. Nicht das Vierfache seines Gewichts an Stickstoff schleppen muss, scheint dies eher eine bequeme Win-Win-Situation zu sein.
@millimoose gibt es immer noch Kompromisse, obwohl die obigen Kommentare sie nicht angesprochen haben.Zum Beispiel erfordern EVAs von der ISS eine Sauerstoffvoratmung, um Stickstoff aus den Geweben der Astronauten zu evakuieren.(In einer Notsituation kann dieser Schritt übersprungen werden.)
@Fattie Ich bin sicher, es ist absichtlich ironisch, dass Referenzen und Zitate ein grundlegender Eckpfeiler der alltäglichen Grundlagenforschung sind.
@LightnessRacesinOrbit, das ist absolut wahr, sagen die Skeptiker oder Mathe-Site.Aber wenn man SO sagt, erklärt man nur die Fakten (wie man den Fehler löst, die Grenze animiert oder was auch immer), zitiert man nicht, warum man Recht hat.In ähnlicher Weise müssen Sie hier auf der "TV-Diskussionsseite" nur die Grundlagenforschung angeben, erklären, wenn sie auftaucht.Wenn eine grundlegende wissenschaftliche Tatsache auftauchte und erstaunlicherweise jemand "Beweis" wollte, würde dies zu einer der wissenschaftlichen Websites gehen.Das scheint der Weg zu sein.Meine Meinung!
@Fattie Ich bin in diesem Fall nicht unbedingt anderer Meinung als Sie.Ich fand es nur ironisch, wie ich sagte.
stimmt, das ist ein guter Punkt @LightnessRacesinOrbit :) und lustig :)
#2
+6
Peter Green
2019-08-12 21:32:02 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Hier sind zwei Hauptaspekte zu beachten.

  1. Die Sauerstofftoxizität hängt vom Sauerstoffpartialdruck ab. In einer Umgebung mit niedrigem Druck benötigen Sie 100% Sauerstoff, um eine atmungsaktive Anzugatmosphäre zu erreichen, ohne den Anzug ungewöhnlich steif zu machen. So wie ich es bei 1 Erdatmosphäre verstehe, kann man viele Stunden lang reinen Sauerstoff atmen, bei höheren Drücken sinkt die sichere Expositionszeit dramatisch.
  2. Der menschliche Körper verbraucht viel Sauerstoff. Stickstoff (oder ein anderes verdünntes Gas) wird andererseits nicht direkt vom Körper verbraucht.
  3. ol>

    Angesichts der relativ geringen Masse der Anzüge können wir davon ausgehen, dass sie ein Rebreather-System anstelle eines offenen verwenden -Zyklus-System.

    Wenn die Anzüge für einen kurzen Gebrauch bei Drücken von 1 Erdatmosphäre oder weniger vorgesehen sind, ist es wahrscheinlich, dass ein reines Sauerstoffsystem ausreicht und das einfachste und zuverlässigste System ist. So funktionieren Raumanzüge in der realen Welt.

    Wenn die Anzüge dagegen für Drücke ausgelegt sind, die deutlich über 1 Erdatmosphäre liegen, oder für lange Zeit bei 1 Atmosphäre arbeiten, benötigen sie ein Mischsystem . Sensoren wären erforderlich, um das Gasgemisch im Anzug zu verfolgen und entsprechend anzupassen. Dies geschieht heute bei Tauch-Rebreathern, daher ist es nicht etwas, das magische Zukunftstechnologie benötigt. Der Sauerstoff und das verdünnende Gas würden vermutlich vom Anzug getrennt gespeichert

"So wie ich es bei 1 Erdatmosphäre verstehe, kann man viele Stunden lang reinen Sauerstoff atmen, bei höheren Drücken sinkt die sichere Expositionszeit dramatisch."Das ist falsch.O2 bei 1 Atmosphäre == sofortiger Tod.O2 bei 1/5 Atmosphäre == alles gut.
Alle Quellen, in denen meine Suche auftaucht, sagen, dass Sie an 1 Geldautomaten Stunden haben (obwohl sie sich nicht darüber einig sind, wie viele Stunden genau).Ihre Behauptung "Sofortiger Tod" besteht den Schnüffeltest nicht, da bei einigen Taucharten reiner Sauerstoff und während der Apollo-Missionen reiner Sauerstoff verwendet wird (im Weltraum war es reines O2 mit niedrigem Druck, aber im Vorfeld des Starts)es war bei atmosphärischem Druck).
@Fattie Als Taucher, der eine Zeit lang an 2 Geldautomaten reines O2 eingeatmet hat, um zu dekomprimieren, kann ich garantieren, dass O2 an 1 Geldautomaten kein sofortiger Tod ist.Reines O2 wird in Tonnen von Atemanwendungen bei 1 ATM für kurze Zeit ohne nachteilige Auswirkungen verwendet.
@Fattie ["100% Sauerstoff kann auf Meereshöhe etwa 24 bis 48 Stunden lang ohne schwere Gewebeschäden toleriert werden."] (Https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK430743/#_article-26493_s6_)
Sie können in trendigen Clubs in Sauerstoffbars gehen und für zehn Dollar ohne Probleme reinen Sauerstoff einatmen.Selbst bei hohem Druck ist es kein "sofortiger Tod".
Peter, du hast recht, "sofort" war eine schlechte Wahl der Übertreibung.Ich meinte "sofort" im Sinne von "die Pest - sofortiger Tod!":) :)


Diese Fragen und Antworten wurden automatisch aus der englischen Sprache übersetzt.Der ursprüngliche Inhalt ist auf stackexchange verfügbar. Wir danken ihm für die cc by-sa 4.0-Lizenz, unter der er vertrieben wird.
Loading...